Friteuse Test 2016 – Die Top 5 Geräte im Vergleich

Friteuse TestWas der Herd nicht kann, das kann die Friteuse. Ob frittierte Pommes, gebackener Fisch oder panierte Hackfleischbällchen – die Möglichkeiten einer Friteuse sind unendlich. Heutzutage ist die Auswahl enorm. Von Standard- bis Heißluftfriteusen ist alles zu finden. Um die richtige Friteuse zu finden, hilft ein Friteuse Test. Achten Sie beim Kauf einer Friteuse zunächst auf die Wattanzahl. Diese sollte bei einer guten Friteuse mindestens 1400 Watt betragen und zudem regulierbar sein. Als weiterer Punkt ist auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu achten. Der Kaufpreis sollte für die Größe sowie die Funktionen der Friteuse angemessen sein. Einfache Modelle kosten bis 70 Euro, sehr gute bis 250 Euro. Zum Schluss ist auch die Handhabung entscheidend. Achten Sie hierbei auf eine einfache Bedienung sowie genügend Schutz, z. B. Griffe aus Kunststoff. In diesem Friteuse Test haben wir 5 verschiedene Modelle auf Funktion, Preis und Aussehen getestet. Wir sagen Ihnen was sie können und welche Friteuse die beste auf dem Markt ist. 


Friteuse Test: Tefal ActiFry Heißluft-Fritteuse

Friteuse Test: Tefal ActiFry Heißluft-FritteuseDie YV9601 2 in 1 Heißluft-Fritteuse von Tefal ActiFry ist ein Allroundtalent in der Küche. Anders als gewöhnliche Friteusen steht die ActiFry dank der Heißluftfunktion für eine gesunde Zubereitung der Speisen. Anstelle von reichlich Öl werden die Lebensmittel hier allein durch Wärme gebacken. Die Gartemperatur beträgt 150 °C und somit benötigen Sie maximal 4 EL Öl. Was in unserem Friteusen Test besonders hervorstach war die Möglichkeit der zeitgleichen Zubereitung 2er Speisen. Auf der Grillplatte können Sie beispielsweise Steak oder Fischstäbchen zubereiten, während Sie den Garbehälter für die Zubereitung von Pommes oder Kartoffeln nutzen, zur selben Zeit. Dies spart nicht nur Strom, sondern auch, wie unser Friteuse Test zeigte, enorme Zeit und eine gesamte Mahlzeit wird so zeitgleich fertig. Einen weiteren Pluspunkt in unserem Friteuse Test gab es hier für die eigentliche Funktion. Nicht nur, dass Sie auf 2 separaten Ebenen arbeiten können, die Friteuse verfügt über einen rotierenden Dreharm. Dieser sorgt für ein gleichmäßiges Verteilen des Öls sowie für das Rühren der Nahrungsmittel, damit diese nicht anbrennen. Doch damit noch nicht genug: Die Behälter sind antihaftbeschichtet, herausnehmbar und sogar spülmaschinengeeignet. Nach Herstellerangaben gelingen Ihnen in dieser Friteuse Pommes mit nur 3 % Öl. Unser Friteusen Test ergab, dass äußerlich und geschmacklich kein Unterschied zu in reichlich fitterten Pommes besteht. Die Griffe dieser Friteuse sind ergonomisch gestaltet und aus Kunststoff, was ein Erhitzen während des Kochens verhindert. Das Fassungsvermögen beträgt 1,5 kg, groß genug für ein ganzes Hähnchen. Das Design der Friteuse ist elegant und schlicht zugleich. Die schwarze Farbe ist zudem im Hinblick auf eventuelle Essensspritzer vorteilhaft.

Details

  • Ein Fassungsvermögen von 1,5 kg
  • Heißluftfunktion für gesundes Kochen mit nur 3 % Öl
  • 2 in 1 Funkion für eine zeitgleiche Zubereitung zweier Speisen
  • Rotierender Dreharm
  • Herausnehmbarer Behälter

Fazit:

Insgesamt schnitt die Tefal ActiFry 2 in 1 Heißluft-Fritteuse in unserem Friteuse Test durchweg sehr gut aus. Die Funktionen und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis machen aus dieser Fritteuse ein Muss für jede Küche.

Für mehr Informationen hier Klicken


Die DeLonghi Rotofritteuse im Friteusen Test

Die DeLonghi Rotofritteuse im Friteuse TestWenn Sie sich eine gute Friteuse ohne viel Schnickschnack wünschen, die sich auch preislich in einem akzeptablen Bereich befindet, ist die DeLonghi F 28.311.W1 Rotofritteuse mit Easy Clean System die richtige. Der Friteuse Test ergab, dass mit bis zu 1800 Watt Ihre Pommes in dieser Friteuse gold braun fritiert und dank des „Roto-Fry“-Systems besonders knusprig werden. Dieses beruht auf einem schräg eingehängten rotierenden Frittierkorb. Die Pommes wieder immer wieder anfrittiert und kurz der Luft ausgesetzt. Mit diesem sich wiederholendem Effekt bekommt die äußere Haut eine besonders knackige Kruste. Unser Friteuse Test ergab: Durch den schräg liegenden Korb wird nur halb so viel Öl benötig, was auf Dauer Geld spart. Die Friteuse bietet insgesamt Platz für 1 kg. Mit den Maßen 36,1 x 31 x 23,9 cm ist das fritieren von Hähnchenschenkeln ebenfalls kein Problem. Während bei den meisten Friteusen das Entfernen des Öls die größte Arbeit darstellt, hat der Hersteller DeLonghi dafür das „Easy-Clean“-System erfunden. Über einen integrierten Ölschlauch können Sie das erkaltete Öl nach der Nutzung abfließen lassen und verwahrend oder entsorgen. Einen weiteren Pluspunkt gab es in unserem Friteuse Test für die kühle Außenwand der Friteuse. Auch bei hoher Wattzahl können Sie die Friteuse von außen berühren, ohne Verbrennungen zu befürchten.

Details

  • Kalte Außenwände
  • 1 kg Fassungsvermögen
  • „Easy-Clean“-System für eine leichte Reinigung
  • Schräg eingehängter, rotierender Frittierkorb

Fazit:

Ob Pommes, Hähnchen oder anderes Frittiergut: Mit dieser Friteuse wird alles durch, knusprig und schmeckt hervorragend. Im Friteuse Test schnitt die DeLonghi Rotofritteuse mit sehr gut ab, da auch der Preis stimmt.

Für mehr Informationen hier Klicken


Friteuse Test: Philips Airfryer XL Heißluftfritteuse

Friteuse Test: Philips Airfryer XL HeißluftfritteuseDiese kleine pfiffige Friteuse ist in der Küche ein echtes Multitalent. Mit geringen Maßen von 42,3 x 31,5 x 30,2 cm und nur 7 kg hat die HD9240/90 Airfryer von Philips mehr drauf als so manch andere große Friteuse, wie der Friteuse Test ergab. Die Zubereitung erfolgt hier durch Heißluft, was bedeutet, dass auf massenhaft Öl oder Fett verzichtet wird. Allein durch den Heißluftstrom werden die Speisen durchgegart und von außen knusprig, auf gesunde Art und Weise. Was bei dieser Friteuse im Friteuse Test hervorstach, war die simple Reinigung. Sie können alle herausnehmbaren Teile in der Waschmaschine reinigen. Das Fassungsvermögen von 1,2 kg macht die Zubereitung von 5 Portionen möglich, das zeigte auch der Friteuse Test. Ein großes Plus: Die Touch Screen Funktion. Hier lässt sich die Garzeit bis zu 60 Minuten sowie eine Hitze von 60 bis 200 Grad einstellen. Dies ermöglicht Ihnen ein kontrolliertes und individuelles Zubereiten aller Speisen. Der größte Vorteil dieser Friteuse ist, dass sie durch die Heißluftfunktion auch backen, garen, grillen und selbst nur erwärmen können. Die Philips Airfryer XL ist somit Friteuse, Ofen und Mikrowelle in einem.

Details

  • Heißluftfunktion für eine gesunde Zubereitung
  • Temperaturbereich von 60 – 200 Grad
  • Ein Fassungsvermögen von 1,2 kg
  • Alle herausnehmbare Teile sind spülmaschinengeeignet

Fazit:

Unser Friteuse Test ergab: Die Philips Airfryer XL Heißluftfritteuse ist eine universelle Küchenmaschine und damit mehr als nur Friteuse. Für Hobbyköche sowie Profis geeignet.

Für mehr Informationen hier Klicken


Die Tefal Filtra Pro Inox & Design im Friteuse Test

Die Tefal Filtra Pro Inox & Design im Friteuse TestDie Tefal Filtra Pro Inox & Design Friteuse präsentiert sich in einem einzigartigen Design, komplett aus Edelstahl. Der Friteuse Test zeigte, dass sie mit einer Leistung von 2300 Watt heißer als andere Modelle wird, wodurch Speisen schneller und noch knuspriger zubereitet werden. Mit dem patentierten Clean-Oil-System bleibt das Öl immer sauber, denn Frittierreste werden ganz einfach durch ein Sieb gefiltert. Das Heizelement liegt bei dieser Friteuse frei im Fett oder Öl, wodurch Sie, wie unser Friteuse Test zeigte, noch schneller heizen und die Temperatur besser regeln können. Zusätzlich befindet sich unter dem Heizelement die sogenannte Kaltzone, wodurch ein Anbrennen der Frittierreste verhindert wird. Was beim Friteuse Test überraschte: Nahezu die gesamte Friteuse ist zerlegbar. Deckel, Frittierbehälter und -korb sowie das Auffangsieb können abmontiert und in der Spülmaschine gereinigt werden. Mit einem Fassungsvermögen von 1,2 kg, können Sie bis zu 3 L Fett in die Friteuse füllen. Der Friteuse Test zeigte aber, dass auch bereits mit der Hälfte Fett gut frittiert werden kann.

Details

  • 1,2 kg Fassungsvermögen
  • „Clean-Oil-System“ für sauberes Öl
  • Frei liegendes Heizelement für schnelles Aufheizen
  • Edelstahlgehäuse mit spülmaschinengeeigneten Teilen

Fazit:

In unserem Friteuse Test konnte die Tefal Filtra Pro Inox & Design Friteuse auf ganzer Linie punkten. Ein günstiger Preis kombiniert mit mehreren Zusatzfunktionen machen aus dieser Friteuse das perfekte Modell für intensives und häufiges Frittieren.

Für mehr Informationen hier Klicken


Friteuse Test: Clatronic Kaltzone-Fritteuse

Friteuse Test: Clatronic Kaltzone-FritteuseDie Clatronic FR 3195 Kaltzone-Fritteuse ist die ideale Friteuse für echte Profis und für die, die gerne frittieren. Mit 4 Liter Fassungsvermögen und unglaublichen 2000 Watt können Sie mit dieser Friteuse schnell und intensiv frittieren. In unserem Friteuse Test erstaunte vor allem dir Doppel-Fritier-Funktion. Mit 2 Frittierkörben oder einem großen können Sie bequem 2 verschiedene Speisen frittieren. Pommes mit Hähnchen, Hackbällchen mit Kroketten – doppeltes Frittieren für ein zeitgleiches Fertigwerden der Speisen. Der Thermostat ist stufenlos regelbar und geht bis 190°C. Ebenfalls positiv in unserem Friteuse Test ergaben die beiden Kontrollleuchten, von denen eine für das Netz und die andere für das Heizen ist. Der Deckel dient als Spritzschutz und bietet dank des eingebauten Sichtfensters zur Kontrolle einen Blick ins Innere. Der Friteuse Test ergab, dass sich diese Friteuse bereits rein äußerlich stark von anderen Modellen abhebt. Aufgrund der 2 möglichen Frittierkörbe ist sie breiter und besitzt insgesamt eine rechteckige Form. Ein weiterer positiver Punkt ist der Preis. Diese Friteuse kostet weniger als 50 Euro und eignet sich damit bereits gut für Frittier-Neulinge. Der Friteuse Test ergab: Ohne Frittiererfahrung ist dieses Modell besonders umgänglich.

Details

  • 4 Liter Fassungsvermögen
  • Regulierbares Thermostat bis 190 °C
  • 2 Kontrolleuchten (Netz und Heizung)
  • Verwendung von 2 kleinen oder 1 großen Frittierkorb möglich

Fazit:

Insgesamt eine rundum gelungene Friteuse für wenig Geld. Ob für gewöhnliche Speisen wie Pommes können Sie hiermit, dank genügend Platz und hoher Wattzahl, auch Fisch und Schnitzel frittieren. Unserem Friteuse Test ergab insgesamt ein ansprechendes Design, gute Funktionen und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Für mehr Informationen hier Klicken


Friteusen Bestseller